Fehler
  • JUser::_load: Unable to load user with id: 62

Inbetriebnahme

Einregulierung von RLT - Anlagen

Die Inbetriebnahme muss in Verbindung mit der Anlagenplanung und -montage gesehen werden und wird (Erstinbetriebnahmen) als ÜberfĂŒhrung der Anlage aus dem Ruhezustand nach Montageende in den Dauerbetrieb nach AnlagenĂŒbergabe bzw. AnlagenĂŒbernahme verstanden. Aus Sicht der Montage geht es insbesondere um die Beseitigung von Fehlern und MĂ€ngeln aus der Vorphasen geht. Die auftretenden Schwierigkeiten bei der Inbetriebnahme werden ĂŒber 60% in der Entwicklungs- und Planungsphase verursacht. Obwohl die meisten Störungen nicht problematisch sind und bei gutem Inbetriebnahme-Management auf der Baustelle gelöst werden können, liegen hĂ€ufig auch gravierende Fehler im Verfahren vor, die nur Zeit- und Kostenaufwendig gelöst werden können.

Die Grundlage fĂŒr eine erfolgreiche AbnahmeprĂŒfung fĂŒr RLT-Anlagen gemĂ€ĂŸ DIN EN 12599 ist eine Einregulierung des luffĂŒhrenden Kanalsystems.

brandschutz

Unser Leistungsumfang

  • Ermittlung der Hauptvolumenströme
  • Einregulierung des kompletten Kanalsystems
  • Ermittlung von Teilvolumenströmen
  • Zusammenfassung aller Meßprotokolle einer Anlage in einer Übersicht
  • ÜberprĂŒfung jedes Luftdurchlasses auf Luftströmung und Ausblasrichtung, sowie deren Einstellung
  • ÜberprĂŒfung jedes Luftdurchlasses sowie wenn möglich dessen Einstellung auf Sollvolumen
  • Fixierung und Markierung jeder Drosselklappe auf Sollvolumenstrom mit Übernahme der Einstellung in die Meßprotokolle
  • Vorgabe der BetriebsdrĂŒcke fĂŒr die MSR – Technik bei druckgeregelten Anlagen
  • Ermittlung der Mischluftklappenstellung auf Mindestaußenluftanteil (wenn vorhanden)
  • ÜberprĂŒfung der Hauptluftmengen bei mehrstufigen Anlagen incl. Meßprotokoll
  • ÜberprĂŒfung von 5% der Volumenstromregler (wenn vorhanden) auf Sollvolumenstrom incl. Meßprotokoll
  • Nachweis der Messergebnisse in  normgerechten Protokollen
  • Parametrierung variabler Volumenstromregler
  • Erstellung der Abnahmedokumentation
  • Einarbeitung der Messstellen in vorhandene CAD PlĂ€ne
  • Erstellung der Anlagenschemen
  • Beschriftung jeder Meßstelle mittels Meßpunktaufkleber
    • Anlagenbezeichnung
    • versogter Bereich
    • Meßpunktbezeichnung
    • Sollvolumenstrom
    • Sollluftgeschwindigkeit
    • Kanalabmessungen
    • FlĂ€che
    • Luftart

Genauigkeit

ZulĂ€ssige Unsicherheiten fĂŒr die Messparameter:

Parameter Messunsicherheit *
Luftvolumenstrom, je Einzelraum +/- 20%
Luftvolumenstrom, je Anlage
+/- 15%
Zulufttemperatur +/- 2°C
Relative Feuchte (RH) +/- 15% RH
Luftgeschwindigkeit im Aufenthaltsbereich +/- 0,05 m/s
Lufttemperatur im Aufenthaltsbereich +/- 1,5°C
Schalldruckpegel im Raum +/- 3 dB

* Die Messunsicherheiten enthalten die erlaubten Abweichungen von den Auslegungswerten sowie Messfehler

MessgerÀte

Alle angewendeten FĂŒhler und MessgerĂ€te entsprechen den Anforderungen der Norm und sind mit aktuellen Kalibrier- und PrĂŒfzertifikaten versehen.

Diese Beschreibung ist nur ein Auszug unserer Dienstleistung im Bereich Einregulierung von RLT Anlagen.
Stöbern Sie auch in unserem Leistungskatalog - Raumlufttechnik: Inbetriebnahme.
Sollten Sie hier nicht fĂŒndig werden, nehmen Sie bitte persönlichen Kontakt mit uns auf. Wir helfen Ihnen gerne.